Das CJD - Die Chancengeber CJD Grundschule Braunschweig

Schülerin (14) ist wohl Deutschlands jüngste Abiturientin!

25.06.2019 CJD Braunschweig CJD Gymnasium Braunschweig « zur Übersicht

Äußerlich wirkt Mandy Hoffmann aus Peine in der Schule und unter ihren Freunden wie eine ganz normale 17- oder 18-Jährige. Aber sie ist erst 14 Jahre alt und hat nach insgesamt nur neun Schuljahren ihr Abitur an der Braunschweiger Christophorusschule, das Gymnasium im CJD, gemacht.

In einem Interview mit einer Mitschülerin spricht Mandy über ihre Schulzeit und was es für sie bedeutet, wohl Deutschlands jüngste Abiturientin mit der Note 1,0 zu sein. Auf letzteres antwortet sie nur: „Ist schon ganz nett, aber sonst ist es mir relativ egal". Das Wort Hochbegabung benutzt sie selbst nicht gerne, denn Mandy sieht sich als ganz normale Jugendliche. Das vollständige Interview können Sie hier hören.

Schon früh fiel Mandy durch Ihre Wissbegierde auf, beschäftigte sich mit Zahlen und Buchstaben und konnte bereits im Kindergartenalter lesen und rechnen. Für ihre Eltern erst nichts Ungewöhnliches "Sie fragte viel, und wir gaben ihr so gut wie es ging Antworten." Die wichtigste Entscheidung traf die Familie dann gemeinsam: Mandy wird in der CJD Braunschweig Grundschule eingeschult. "Schon vom ersten Gespräch an wollte Mandy in diese Schule gehen, und wir haben unsere Entscheidung nie bereut“, so Mandys Eltern.

Durch die Jahrgangsmischung konnte Mandy in ihrem eigenen Tempo lernen, was gerade ihrer niedrigen Frustrationsschwelle entgegenkam. So musste sie zum Beispiel nicht ständig Aufgaben wiederholen und konnte schnell neue Themen in Angriff nehmen. Im Alter von sieben Jahren wurde Ihre Hochbegabung bestätigt: IQ 142. Bereits im dritten Grundschuljahr wurde sie mit weiterführenden Themen motiviert, um dann mit gerade neun Jahren auf die Christophorusschule, CJD Braunschweig Gymnasium zu wechseln.

Hier übersprang sie dann die 6.Klasse. Als in Niedersachsen das G9 eingeführt wurde, stand für Mandy schnell fest: Noch einmal überspringen, um in den letzten G8 Jahrgang zu kommen. Die Unterstützung der Lehrkräfte hatte sie in jedem Fall. Ihr ehemaliger Klassenlehrer schätzte sie damals richtig ein: "Wenn jemand das schafft, dann Mandy." Nun freut er sich über ihr tolles Abiturergebnis. Auf die Frage, wie Mitschüler und Lehrer mit dem Altersunterschied zurechtgekommen sind, antwortet Mandy: "Die anderen Schüler und Schülerinnen und auch die Lehrer und Lehrerinnen haben mich wie jeden anderen auch behandelt. Bis vor kurzem wussten manche Lehrer nicht, wie alt ich wirklich bin“.

In ihrer Freizeit trainiert Mandy drei- bis viermal wöchentlich Gerätturnen im heimischen MTV Stederdorf und dem VfL Wolfsburg. Mit ihrem VfL-Team turnt sie in der 2. Landesliga und wurde trotz der Abiturprüfungen Bezirksmeisterin am Stufenbarren und Boden der Leistungsklasse 2. Und noch ein Hobby lässt Mandy nicht aus: Sie spielt Klavier, aber nur für sich. Auch hier lässt sie sich in keine Richtung zwingen! Sie spielt was und wann sie möchte. Statt Schulbücher verschlingt Mandy gerne mal dicke Romane.

Im Herbst fängt für Mandy ein neuer Lebensabschnitt an: sie wird ein Mathematik- und ein Chemiestudium an der TU Braunschweig beginnen.

Mandy wird von der CJD Braunschweig Christophorusschule aufgrund ihrer schulischen Leistungen und ihrer sozialen Kompetenz sowie gesellschaftlichen Engagements der Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen. Die Studienstiftung fördert Studierende, deren Begabung und Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienst der Allgemeinheit erwarten lassen.